Wir begrüßen Sie zur Konzertsaison 2017!

Freuen Sie sich auf 26 Konzerte vom 21.05. bis 22.07.
in und um Hamburg-Bergedorf.

Liebe Freunde der Bergedorfer Musiktage,

seit nunmehr 15 Jahren finden in unserem Bezirk und im nahegelegenen Umland die Bergedorfer Musiktage statt – ich kann mit Fug und Recht sagen: eine Institution, auf die wir stolz sind und uns in jedem Jahr wieder aufs Neue freuen! Durch sie ist es gelungen, klassische Musik einem breiten Publikum außerhalb der großen Hamburger Konzertsäle zugänglich zu machen, einfach so vor der Haustür, hier in unserem schönen Bergedorf.

 

In diesem Jahr, zum 15. Jubiläum, wird es wieder ein abwechslungsreiches und interessantes Programm geben, das nicht nur Bergedorferinnen und Bergedorfer anlockt, sondern darüber hinaus auch Kennerinnen und Kenner. Mit 26 Veranstaltungen wie Konzerten, Oper und Ballett ist wieder eine bunte Mischung gelungen, die die Herzen der Liebhaberinnen und Liebhaber der klassischen Musik und derer, die es werden wollen, höher schlagen lässt.

 

Besonders erwähnen möchte ich die Veranstaltung in der Kirche Am Gojenbergsweg, „Hänsel und Gretel“ von Humperdinck, die auch die Jüngsten begeistern wird. Aber selbstverständlich sind auch alle anderen Veranstaltungen einen Besuch wert, einfach mal reinzuschnuppern.

Neben der Musik sind aber auch die Veranstaltungsorte hervorragend und abwechslungsreich gewählt. Neben Konzerten in unseren Kirchen und im Bergedorfer Rathaus hat man auch die Möglichkeit, andere, weniger bekannte Orte zu entdecken.

 

Sie sehen, in jeder Hinsicht lohnt sich ein Besuch der Bergedorfer Musiktage, die mit so viel Engagement und Herzblut nun schon seit 15 Jahren ein kultureller Höhepunkt für unsere Region und darüber hinaus sind.

Vielen Dank!

 

Es grüßt Sie herzlich

 

Ihr

Arne Dornquast

Bezirksamtsleiter Bergedorf



Liebe Musikfreunde,

für Hamburg ist das Jahr 2017 von großer Bedeutung, denn die Stadt hat ein neues weltweit einmaliges kulturelles Wahrzeichen bekommen, die „Elbphilharmonie“. Dieses ergreifend schöne Bauwerk wirkt an seinem Standort wie ein fahrendes Schiff, welches den Menschen die Botschaft der Musik bringt.

Im Schatten dieses genialen Konzerthauses nehmen die Bergedorfer Musiktage die Botschaft auf und treten mit einem Feuerwerk beeindruckender Musikereignisse vor unsere Fan-Gemeinde im Südosten Hamburgs und wir sind sicher, wir werden Sie nicht enttäuschen. Klassische Musik großer Meister, die unsere Seele erwärmen, schöne Stimmen in herzzerreißenden Opern und bezauberndem Ballett sind die Fixsterne des diesjährigen Festivals.

 

Das Besondere unserer Region sind die schönen beteiligten Kirchen, jede davon ein Schmuckstück, deren Besichtigung sich lohnt und erst recht zum Hören grandioser Musik einlädt.

In 15-jähriger Tradition präsentiert sich das Eröffnungskonzert in der Kirche „St. Petri und Pauli“ mit einem sehr selten gespielten und anspruchsvollen Werk von Puccini: „Messa di Gloria.“

Auch an die Kinder wurde mit den Opern „Hänsel und Gretel“ von Humperdinck und „Karneval der Tiere“ von Saint-Saens im Aumühler Wald gedacht.

 

Eine Schifffahrt auf den Kanälen von Bergedorf nach Hamburg, wo am Fuße der Elbphilharmonie bei Sonnenuntergang die schönsten Opern- und Operettenmelodien erklingen, und im Restaurant Wandrahm ein Blick über die Elbe von der Dachterrasse, dazu Musik und köstliche Speisen werden die Überraschungen der besonderen Art sein. Wir können die Hamburger Musikfreunde einladen, in Bergedorf Musikkunst zu genießen, und die Bergedorfer können mit uns auch wieder einmal einen Ausflug nach Hamburg unternehmen. Und der überwältigende Schatten der Elbphilharmonie wird nicht so lang sein, als dass er nicht Ansporn und Inspiration für uns sein wird. So wird aus Hamburg eine Weltmusikstadt und Bergedorf ist ein kleiner Teil davon.

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Vergnügen.

 

Ihr

Dr. Farhang Logmani

Vorsitzender der Bergedorfer Musiktage e.V.